Welcome to part 4 of my reading comprehension exercises based on my book Wiltshire von A bis Z. Today you’ll learn a little bit about Devizes.

Devizes

Ich bin wahrscheinlich etwas voreingenommen, denn ich wohne in Devizes, aber Devizes ist der beste Ansatzpunkt für einen Urlaub in Wiltshire. Die kleine Marktstadt liegt mitten im Herzen Wiltshires und von hier kann man gut zu all den anderen Orten fahren. Alle Orte, die ich erwähnt habe, sind innerhalb von einer Stunde erreichbar, aber Devizes selber ist natürlich auch sehr schön. Auf dem Marktplatz findet immer noch ein wöchentlicher Markt statt, und das schon seit hunderten von Jahren.

Devizes hat eine Brauerei, die Wadworth Brewery, mit einem interessanten Besucherzentrum. Sie können auch eine Tour durch die Brauerei buchen, und wenn sie Glück haben, sehen sie auch die Shire Horses, die Pferde, die den Kneipen immer noch das Bier liefern (außer in den ersten zwei Wochen im August, wenn sie auf einer Weide in der Nähe von Devizes Urlaub machen).

Es gibt ungefähr 500 Gebäude, die unter Denkmalschutz stehen und besonders interessant ist die St Johns Alley aus dem 15. Jahrhundert.

Der vor kurzem neu eröffnete Hillworth Park bietet etwas für die ganze Familie: ein Spielplatz für die Kleinen, ein kleines Café für die Großen, Wege zum Spazierengehen und sogar Fitness im Freiem – probieren Sie’s doch mal!

Am interessantesten finde ich jedoch die Kanonenlöcher in der St James Kirche und die Geschichte der Moonrakers. 1643 gab es während des Englischen Bürgerkriegs die Schlacht auf Roundway Hill. Vom Berg aus sollte das Schloss von Devizes beschossen werden, aber das Ziel wurde verfehlt und die Kanonenkugeln erwischten den Kirchturm. Was aus den Kanonenkugeln geworden ist, weiß leider keiner, aber die Löcher sieht man heute noch im Kirchturm.

Das Schloss gibt es immer noch. Man kann es von weitem sehen, aber leider nicht besichtigen, da es in Privatwohnungen umgewandelt wurde.

Die Geschichte der Moonrakers ist so schön, dass sie einfach erzählt werden muss, egal, ob sie wahr ist oder nicht! Es ist auch nicht ganz klar, bei welchem Teich sie passierte, aber die Vermutung ist, dass es sich um den kleinen Teich mit dem Namen Crammer bei der St James Kirche handelt.

Laut Legende hatten Schmuggler ihre Alkoholfässer im Crammer Teich versteckt, damit die Steuereintreiber sie nicht finden. Als die Schmuggler die Fässer mit ihren Rechen wieder herausholen wollten, kam ein Steuereintreiber vorbei und fragte, was sie da täten. Da es zu dem Zeitpunkt Vollmond war, machten die Schmuggler weiter, mit ihren Rechen im Wasser zu haken und sagten: „Wir wollen den Mond aus dem Wasser holen!“ Der Steuereintreiber verspottete sie als Bauerntrampel und ließ sie gewähren und die ‚Bauerntrampel‘ hatten das letzte Lachen!

 

Answer the following questions in English:

  1. Why is Devizes a good starting point for a holiday in Wiltshire?
  2. What is special about the brewey?
  3. How many buildings are listed buildings?
  4. What happened to St James’ Church?
  5. Retell the Moonrakers legend!

 

Answers from last week about the Crofton Beam Engines:

  1. It was built to pump water to the summit of the Kennet and Avon canal.
  2. They are the oldest still working pumps.
  3. Yes, the pumping station is open daily, but only  from March to October.
  4. Weekends during the summer.
  5. In winter.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Did you enjoy this article?
Subscribe for Updates
Subscribe to my monthly newsletter and receive a free eBook with over 100 free German online resources!
Tagged with →  

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

%d bloggers like this:

This website uses cookies to ensure you get the best experience. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close